Martin Gujan
Liebe Freunde, Mountainbikefans und Sponsoren

Ich habe mich entschlossen, nach ├╝ber 20 Jahren auf dem Mountainbike einen Schlussstrich unter meine Spitzensportkarriere zu ziehen.


Ich blicke auf eine lange Karriere mit je 13 WM- und EM-Teilnahmen zurück. Ich durfte internationale Erfolge feiern, wie den beiden EM-Silbermedaillen mit dem Schweizer Team oder dem 4. Rang im Einzel an der EM in Zoetermeer. Im Weltcup fuhr ich mehrmals in die Top-10-Ränge, herausragend waren ein sechster Rang in Bromont und ein siebter Platz in Mont Saint Anne. Dazu kamen diverse nationale Erfolge: Zwei Mal Silber an den Schweizermeisterschaften der Elite, mehrere Siege an Einzelrennen im Swiss Cup und in der deutschen Bundesliga sowie zwei Gesamtsiege im Swiss Cup.

Ich fuhr von 1995 bis 2016 in insgesamt neun Teams: Wheeler Händlerteam, Swiss Bike Masters Team, Scott Allianz Team, Koba Bike Team, Athleticum MTB Team, Cannondale Factory Racing, Bianchi sowie das OMX Pro Team. 2016, im letzten Jahr schloss quasi der Kreis: Ich fuhr zuletzt eine Saison lang für das Wheeler Pro Team. Ich habe in all diesen Mannschaften viele Teamkollegen, Betreuer, Sponsoren und Helfer erlebt. Ich möchte allen involvierten Personen, die mir halfen, meine Passion auf dem Mountainbike leben zu können, in den letzten neun Jahren gar als Profi, herzlich danken.

Der Entschluss, die Karriere zu beenden, fiel mir nicht leicht. Ich werde das ganze Drumherum, die Mountainbikeszene, vermissen. Aber der Entscheid zeichnete sich in den letzten Jahren ab. Mit 34 Jahren habe ich ein Alter erreicht, in dem du dir Gedanken machst, was nach dem Sport sein wird. Sportlich habe ich zudem zuletzt nicht mehr jene Resultate erreicht, die mir vorschwebten. Und schliesslich habe ich eine neue Vollzeitstelle gefunden, die mir den Entscheid erleichterte: Ich werde ab 2017 bei Chrissports in Münchwilen als Product Manager arbeiten können. Dies erlaubt mir nicht mehr, Spitzensport nach meinen Vorstellung zu betreiben. Und ich will diesbezüglich keine Kompromisse mehr eingehen.

Ich blicke auf eine grossartige Zeit im Cross-Country-Zirkus zurück. Ich freue mich aber auch auf die neue Zeit ohne Entbehrungen, die in den letzten Jahren dazugehörten. Ich werde ab dem 12. September noch das Swiss Epic fahren, ein Etappenrennen im Wallis. Diese Veranstaltung wird sozusagen zu meiner Abschiedstour von den Mountainbikerennen.

Meinem Sport bleibe ich aber erhalten. Nicht nur dank meines neuen Jobs. Ich bin mit Florian Vogel daran, gemeinsam ins professionelle Mountainbikecoaching einzusteigen. Sobald das sich in der näheren Zukunft konkretisiert hat, werde ich über diese Pläne ebenfalls detaillierter informieren.


Herzlichen Dank

Martin Gujan






Veröffentlicht am:
08:32:00 09.09.2016 von Martin Gujan